Die Amtmann

Im Sommer 2009 hat die Familie Skoff die kleine Landwirtschaft vulgo Amtmann am Fuße vom Kranachberg erworben. Trotz des schlechten und verwilderten Zustandes der Hofstelle hat ihnen die sonnige Einzellage sehr gefallen und sie haben sich mit viel Eifer an die Planung und den Wiederaufbau gemacht.

Die Vorbesitzerin dieser Landwirtschaft war eine alte Frau, die allen GamlitzerInnen als „die Amtmann“ bekannt war, da sie immer mit einem alten Fahrrad vollbepackt mit Taschen unterwegs war. Da sie so etwas wie eine Kranachberger Institution war, hat die Familie Skoff beschlossen, die Amtmann auf ihrem auf Etikett weiterleben zu lassen.

Da sie auch die kleine Landwirtschaft wieder betreiben wollten, haben sie sich auf die Suche nach neuen Bewirtschaftungsmöglichkeiten begeben. Da sie sich für Blumen und Kräutern begeistern, sind sie dann auf Rosen, Lavendel, Minzen und Wildobst gekommen, um daraus innovative kulinarische Produkte zu erzeugen.
©Die Amtmann